Kryptopyrrol ist eine biochemische Substanz, die im Zusammenhang mit verschiedenen Stoffwechselstörungen steht und bei der Kryptopyrrolurie mit dem Urin ausgeschieden wird. Die vermehrte Ausscheidung von Pyrrolen im Urin signalisieren einen Enzymdefekt, der oft familitär gehäuft auftritt und kein spezifisches Krankheitsbild besitzt.

Symptome der Kryptopyrrolurie können sein: 

  • Nahrungsmittelintoreranz
  • Schlafstörungen
  • Nervöse Erschöpfung
  • Menstruationsprobleme (z.B. starke Schmerzen)
  • Starke emotionale Schwankungen
  • Depressionen
  • Psychotische Symptome
  • Aufmerksamkeitsdefizit Hyperaktivitätssyndrom (ADHS)
  • Unklare neurologische Symptome
  • Gelenkschmerzen
  • Konzentrationsschwierigkeiten / Lernschwierigkeiten
  • Akne, Haarausfall, Migräne, Kopfschmerzen, Erbrechen, u.v.m.

Wichtig ist, die Kryptopyrrolurie diagnostisch festzustellen und zu behandeln.